Facebook Twitter RSS

Artikel drucken food-service Branchennews

Berlin: Erstes Vapiano Mini in der Hauptstadt

In der Friedrichstraße 50-55 wird Ende März erstmals das neue Vapiano-'Mini-Format' in Berlin umgesetzt. Im Frühjahr wird auf 520 qm in repräsentativer Ecklage Eröffnung gefeiert. Das Restaurant soll 147 Sitzplätze im Innenbereich und zusätzlich eine umlaufende Terrasse bekommen. Vermittelt wurde die Restaurantfläche in der Nachbarschaft des Checkpoint Charlie vom Immobilienspezialisten Lührmann.

„Das neue ‚Mini-Format‘ können wir auf kompakteren Flächen gut realisieren“, sagt Werner Engels, Director Real Estate bei Vapiano SE. Der markanteste Unterschied zu den bisherigen Filialen sei, dass die Bestellungen an einer zentralen Kasse oder an Orderterminals aufgegeben werden. Der Gast erhält einen Pager, so dass der Service die Speisen und Getränke zuordnen kann.

„Um die Produktionsfläche zu optimieren, verfügt das Mini-Konzept über eine offene Zentralküche“, erklärt Engels. Ferner wird das neue Vapiano an der Friedrichstraße einen Take Away- & Home Delivery-Bereich haben. „Damit werden wir dem stetig wachsenden Trend, sich Essen abzuholen oder nach Hause geliefert zu bekommen gerecht“, so Engels.

Die im März 2017 eröffnete Filiale im Oldtimer-Hotel in der Manchinger Straße in Ingolstadt war das Pilotprojekt für das neue 'Mini-Konzept', ein weiteres Outlets im Kleinformat gibt es in Wien.

www.vapiano.com
10.01.2018, BS - Redaktion food-service



Weitere Branchennews vom 10.01.2018:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Study-Tours |

Starbuck Schanghai - Roastery opens